Marcel Kubon
Marcel Kubon
Consumer IoT Trends: Was bringt die Zukunft für Smart Home

"Smart Home Anwendungen werden massenmarktfähig, wenn die vernetzten Systeme bedienerfreundlicher und Bedarfe des Kunden besser verstanden werden."

– Marcel Kubon, mm1

Das Thema Smart Home hat vor etwa sechs bis sieben Jahren den Markt erreicht. Der weltweit größte Privatkundenmarkt für vernetzte Geräte sind die USA. In Europa erfüllt der Smart Home Markt nicht die ursprünglichen Erwartungen und liegt weit hinter den USA zurück. Generell lässt sich dennoch eine positive Trendlinie für Smart Home erkennen und die Geschwindigkeit, mit der vernetzte Geräte auf den Markt kommen, nimmt zu.

Der Absatzmarkt setzt sich aus fünf Kundengruppen zusammen, die teilweise bereits vernetzte Geräte in ihren Alltag integriert haben. Die ersten beiden genannten Gruppen sind derzeit die mit Abstand kaufkräftigsten Abnehmer für Smart Home.

  • Innovationshungrige
  • Frühe Anwender
  • Frühe Mehrheit
  • Späte Mehrheit
  • Nachzügler

Der Durchbruch von Smart Home Anwendungen auf dem Massenmarkt wird seit drei oder vier Jahren erwartet. Leider sind bestimmte Treiber nicht eingetreten, die den Erfolg der Technologie vorangetrieben hätten. Die derzeit wichtigsten Probleme für Smart Home sind die Nachbesserung des Anwendernutzens, der bisher nicht gänzlich kundenorientiert eingeschätzt wurde, das Benennen von Treibern, die den Massenmarkt ansprechen und die entsprechende Neuausrichtung der Smart Home Angebote, sowie die Ermittlung der Nachfrage für vernetzte Anwendungen durch Kunden.

Um Smart Home Anwendungen zu befeuern und massenmarktfähig zu machen, ist es daher von besonderer Bedeutung, die Komplexität der vernetzten Systeme und die Produktpreise zu reduzieren, die Kommunikation mit den Kunden zu verbessern, indem neue Kommunikationswege z. B. Social Media erschlossen werden, sowie die eigene Position am Privatkundenmarkt für vernetzte Geräte zu schärfen und Kundenbedarfe besser zu verstehen. Ebenso sind Trends in der Digitalisierung allgemein dazu befähigt, vernetzten Systemen und Smart Home Auftrieb für die Etablierung auf dem Massenmarkt zu geben. Insbesondere Augmented bzw. Virtual Reality, Blockchain und Sprachassistenten bieten die Möglichkeit, Smart Home Anwendungen z. B. benutzerfreundlicher und sicherer zu gestalten.

Zurück